Werkzeugkoffer Energiemanagement

27.10.2022 11:00 - 14:00 Uhr

Dieses Webinar ist für alle gedacht, die mit Menschen zu tun haben wollen. Egal ob als Energiemanagementbeauftragte*r, Instandhalter*in, Elektriker*in oder Topmanager*in: Sie werden immer vor den gleichen Fragen stehen. Wie treffe ich die richtige Entscheidung? Wie motiviere ich mich oder mein Team? Wie kann ich Dinge verändern? Wie arbeite ich effizienter? Wie sollte ich mich in Konfliktsituationen verhalten?
Was Sie als Teilnehmer*in mitnehmen:
5 Tools, die Ihnen in diesen Fragen weiterhelfen
Erwarten Sie nicht Vollständiges, erwarten Sie Verblüffendes.
Erwarten Sie Anregungen zum Nachdenken.
Hier geht's zur Anmeldung

26.10.2022 09:00 - 12:00 Uhr

Online-Workshop
 
Zielgruppe
Dieser Online-Workshop richtet sich an Energiemanager und alle Personen, die an der Einführung und /oder Umsetzung des Energiemanagements beteiligt sind oder sich auf diese Aufgabe vorbereiten. Außerdem ist dieser Online-Workshop für alle, die ihr Knowhow hinsichtlich energierelevanter Kennzahlen aufbessern möchten.
 
Inhalte des Workshops
In diesem Online-Workshop vermitteln wir Ihnen die erforderlichen Kenntnisse, um einen normkonformen Nachweis über die Verbesserung der energiebezogenen Leistung zu erbringen. Dieser Nachweis ist notwendig um als Unternehmen das DIN EN ISO 50001 Zertifikat zu erhalten oder zu behalten. Auch zur Erfolgskontrolle von umgesetzten Energieeffizienzmaßnahmen braucht ein Energiemanagementverantwortlicher aussagekräftige und passende Energiekennzahlen (auch EnPI: energy performance indicator genannt). Denn die DIN EN ISO 50001 Norm schreibt einen Aktionsplan vor, der bei der Umsetzung von Energieeffizienzprojekten Messgrößen zur Erfolgskontrolle festlegt. Nur mit einer passenden Messgröße kann nach Umsetzung der Erfolg einer Maßnahme sinnvoll und objektiv bewertet werden. Wir gehen darauf ein, welche Rahmenbedingungen beachtet werden müssen, um sinnvolle EnPIs zu definieren. Die DIN EN ISO 50001 Norm schreibt zudem auch vor, dass die Energieeffizienz jedes SEUs (Significant Energy User) mit einer Kennzahl überwacht werden muss. SEUs können im industriellen Kontext unterschiedlich sein, typische Bereiche mit wesentlichem Energieeinsatz sind Drucklufterzeugung, Wärme- oder Kühlprozesse oder Produktionsprozesse. Sie lernen, wie Sie mit wenigen, aber aussagekräftigen Kennzahlen ca. 80 % des betrieblichen Energieverbrauchs abdecken können. Bei der Identifizierung der Kennzahlen und Einflussgrößen gibt es einige Stolpersteine, die wir Ihnen im Kurs erläutern und Ihnen Tipps geben, wie Sie diese vermeiden können. Wir erläutern die Regressionsanalyse und vermitteln Wissen, wie man Energiekennzahlen über Standorte und Zeiträume (Jahre, Monate, Quartale oder Saisons) unter schwankenden Einflussgrößen (wie z.B. die Produktionsmenge) normkonform vergleichen kann. Ähnlich verhält es sich mit der Gradtagszahlenbereinigung oder Witterungsbereinigung. Vor allem die Energiekennzahl der Gebäudeheizung oder -kühlung kann durch schwankende Außentemperaturen beeinflusst werden. Mit Anwendung der Gradtagszahlenbereinigung ist ein Kennzahlenvergleich über Zeiträume hinweg möglich. Durch Übungen (in Excel) und viele Beispiele aus der Praxis lernen Sie im Umgang mit Energiekennzahlen sicher zu werden und haben gleichzeitig eine Vorlage, die Sie im Alltag als Energiemanager zur Normalisierung Ihrer Kennzahlen nutzen können. Mit diesem Knowhow vermitteln wir Ihnen die Fähigkeiten Energieeffizienzpotenziale hinsichtlich Querschnittstechnologien in Ihrem Unternehmen eigenständig erkennen, analysieren und optimieren zu können. Energiemanagement betrifft immer das gesamte Unternehmen und seine Prozesse. Deshalb beziehen wir immer den gesamten Kontext des Unternehmens in unsere Kurse ein. Diese bereichsübergreifende Denkweise als Energiemanager zu verinnerlichen, wird Ihnen in Ihrem Alltag weiterhelfen, indem Sie Ihre Zeit mit Projekten verbringen, die dem Unternehmen einen wesentlichen energetischen Mehrwert bieten. Als Energiemanager leisten Sie so einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.
 
Lernformat
Onlinekurs (Live per MS Teams)  
In unserer Digitalen Akademie (www.sempact-akademie.de) finden Sie alle Inhalte und Kurse an einem Ort, selbstverständlich DSGVO konform. Zusätzlich finden Sie auf der Akademieseite auch ein Netzwerk, mit dem Sie sich zu Fachfragen austauschen können.
 
Kosten und Leistungsumfang
225 € für 3 Stunden Kurs 
Kursunterlagen als PDF-Download
Zugang zur digitalen Akademie inkl. Raum für Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern
 
Abschluss
TeilnahmebestätigungAls Nachweis Ihrer Qualifikation erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, welche Sie zudem in Ihrem LinkedIn- oder Xing-Profil beifügen können. Setzen Sie ein Zeichen und zeigen Sie Ihrem Arbeitgeber, Kunden und Kollegen was Sie können. Das stärkt das Vertrauen in Ihre Kenntnisse. 
Anmeldung
Hier geht’s zur Anmeldung.
 
 
Beschreibung als PDF herunterladenKursbeschreibung für den Online-Workshop Kennzahlen für Energiemanager als PDF herunterladen.

27.01.2023 09:00 - 11:00 Uhr

Die Herausforderung bei der Planung des Energiemanagements für das Jahr 2023 besteht darin, Ziele, Leistungen und Bewertungen aus dem vergangenen Jahr mit einzubinden, um daraus ein Arbeitsprogramm im kommenden Jahr für das Energieteam zu gestalten.Wie können Sie Maßnahmen so steuern, dass Sie dabei den Anforderungen der Geschäftsführung gerecht werden und eine hohe Mitwirkung sowohl des Führungskreises als auch der Mitarbeitenden im Unternehmen erzielen?Wir geben Ihnen Prinzipien und Methoden der Energieplanung an die Hand, die Sie befähigen, motiviert und initiativ Ihr Team und alle am Energiemanagement beteiligten Personen zu führen.
Was Sie als Teilnehmer*in mitnehmen:
Die Systematik von Energieplanung – Was verlangt die Norm, was braucht mein Unternehmen?
In- und Outputs der Energieplanung
Auswirkungen der Energieplanung auf den Ressourcenbedarf
Hier geht's zur Anmeldung

27.01.2023 13:00 - 15:00 Uhr

„Kompetenz“ als Ressource ist ein wichtiger Baustein für die Bewältigung der täglichen beruflichen Herausforderungen im Energiemanagement und die Selbststeuerung. Das Know-how Ihres Unternehmens fördert nicht nur die Innovationskraft, sondern auch die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft sowie die Arbeitszufriedenheit.Die Vorgehensweise zur Bestimmung von Kompetenzniveau und Weiterbildungsbedarf sowie die Planung und Durchführung von Schulungen sind oft schon mittels Verfahrensanweisungen und Vorgabedokumente festgelegt. Doch scheitert es meist bereits in der Planungsphase an Überlegungen, wie man die Umsetzung in die Praxis optimal gestaltet.
Was Sie als Teilnehmer*in mitnehmen:
Qualifizierungscluster für Energiemanagement
Planen und Umsetzen von Transfermaßnahmen
Gesprächsleitfaden Transfergespräch
Hier geht's zur Anmeldung